Motorola R2.10 Update + MOTOTRBO CPS 2

Letzte Woche habe ich die Zeit genutzt und mein Motorola DP4801e auf die neue Firmware R2.10 geupdatet. Zuvor habe ich in einer virtuellen Maschine die CPS 2 installiert, um zu verifizieren, ob diese ohne besondere Auffälligkeiten und Probleme läuft und zu evaluieren, ob sich die bestehenden Codeplugs mit der neuen CPS öffnen lassen würden. Wie zu erwarten, funktioniert letzteres nicht.

Nichts desto trotz habe ich den Schritt gewagt und die CPS 2 auf meinem Hauptsystem direkt unter Windows 10 installiert. Anschließend wurde mittels Installer das Firmware-Pack installiert, sodass dieses nun über die CPS 2 als Upgrade zur Verfügung stand.

Funkgerät angeschlossen -> Update gestartet
Das Update hat einige Zeit in Anspruch genommen. Auch wenn die CPS zwischenzeitlich den Eindruck erweckt, sie wäre eingeschlafen, so passiert im Hintergrund dennoch etwas. Der Vorgang des Upgrade darf auf keinen Fall unterbrochen werden. Nach erfolgten Update muss man den Codeplug einmalig aus dem Gerät auslesen, um einen editierbaren Codeplug auf dem PC zur Verfügung zu haben. Nun kann man wie gewohnt parametrieren und programmieren.

Zwischenfazit nach einer Woche
Bei mir ist die CPS 2 mit der Firmware R2.10 nun seit ca. 1 Woche im Einsatz. Die CPS 2 finde ich persönlich deutlich umständlicher, als die alte Firmware. Standardfunktionen wie Copy-Paste oder auch Sortierung nach Alphabet bei Kanälen oder Kontakten funktioniert nicht mehr bzw. nur noch eingeschränkt.
Positiv ist dafür, dass man nunmehr Zonen oder die gesamten Kontakte per Copy-Paste in einen Text-Editor packen kann und dort die Möglichkeit hat, gesammelt alles zu editieren. Anschließend kann man das Ganze per Copy-Paste wieder zurückspielen. Auch hier gilt -> Selbst wenn es aussieht, als sei die CPS gestorben, einfach Geduld haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.