Programmierung des AT-578 mit Frequenzerweiterung auf Mode 14

Gastbeitrag: DL1AAZ, André Fischer

Die CPS des Anytone erlaubt zwar die Einstellung verschiedener Frequenzbereiche, jedoch werden diese beim Schreiben des Codeplug auf das Gerät nicht programmiert. Beim Schreiben erhält man die Fehlermeldung „Band Error“.

Lösung

Zur Einstellung des Frequenzbandes auf dem Gerät gibt es abhängig von der Firmware-Version zwei Tools:

Im Test funktionierte die AT_Options.exe von der Seite http://wouxun.us/Software/AnyTone-Software/ leider nicht auf meinem 64-bit Windows 10 Betriebssystem. Ich habe eine Version unbekannter Herkunft (hier downloadbar) verwendet, welche einwandfrei lief. Letztere enthält zudem noch eine AT_BANDS.txt Datei, die in der offiziellen Version von der Wouxun-Seite nicht enthalten war.

Mit der Software AT_Options.exe bzw. bei vorherigen Versionen SetupO.exe kann man auf den Anytone 578 Geräten den Mode 14 und damit den erweiterten Frequenzbereich einstellen.

Hinweis:
Zur Aktivierung von Mode 14 wird je nach verwendetem Tool ein zugehöriges Passwort benötigt. Dieses Passwort wird hier nicht veröffentlicht, ist aber auf Anfrage erhältlich.

Nach dem Umstellen des Frequenzbandes kann ein geschriebener Codeplug im Mode 14 auf das Gerät geschrieben werden. Im Zweifelsfall kann man im Mode 14 auch zunächst mit der CPS den Codeplug des Gerätes auslesen, um so eine Grundlage zu bekommen.

Ebenfalls möglich ist der Export in Excel- bzw. CSV-Dateien bei dem bisher funktionierenden Codeplug. Diese Dateien kann man anschließend in einen zu Mode 14 passenden Codeplug wieder importieren. Aber Achtung: die Exportdateien aus einer alten CPS- und Firmware-Version (z.B. 1.05) lassen sich nicht in die neueren CPS-Versionen einspielen, da sich Felder geändert haben. Es erscheint beim Import eine entsprechende Fehlermeldung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.